Liebe Patientinnen! Liebe Patienten!
Aufgrund der aktuellen Situation, bitten wir Sie nur nach telefonischer Terminvereinbarung in unsere Ordination zu kommen.

Unsere aktuellen Ordinationszeiten:
Montag 7-12 Uhr und 14-18 Uhr
Dienstag 7-12 Uhr
Mittwoch 14-18 Uhr
Donnerstag 7-12 Uhr und 14-18 Uhr
Freitag 7-12 Uhr


Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Augenzentrum Dr. Makk

Manche Beschwerdebilder des Auges machen eine operative Sanierung erforderlich.

Operative Eingriffe im Augenzentrum Dr. Makk in Graz und Pinkafeld (Bezirk Oberwart)

Im Augenzentrum Dr. Makk werden zahlreiche Operationen ambulant durchgeführt!

Lidfehlstellung

Abgesehen von ästhetischen Erwägungen ist eine normale Lidstellung auch für die richtige Benetzung und damit den Schutz der Hornhaut entscheidend. Unfälle, Verletzungen, Tumore, Entzündungen sowie abnehmende Elastizität im Alter können zu Lidfehlstellungen wie Ektropium (nach außen gedrehtes Lid), Entropium (einwärts gedrehtes Lid), Ptosis (Hängelid) und Lidretraktion (zurückgezogenes angespanntes Oberlid) führen. 

Bei allen Lidfehlstellungen ist die Ursachenfindung unabdingbar, um die passende Therapie zu finden. Bei vielen Lidfehlstellungen hilft Tränenersatzmittel, um die Symptome zu bekämpfen – die meisten allerdings müssen operativ korrigiert werden.

Lidtumore

Unter die Kategorie der Lidtumore fallen alle Geschwülste im Ober- bzw. Unterlidbereich. Dabei kann es sich um harmlose Geschwülste wie Warzen oder Lipome, aber auch um semimaligne oder maligne Tumore wie Basaliome, Plattenepitelkarzinome sowie Tränengang- oder Tränendrüsentumore handeln. Sollte eine Geschwulst im Lidbereich bemerkt werden, ist es jedenfalls angebracht, so rasch als möglich einen Haut- oder Augenart aufzusuchen.

Gutartige Tumore müssen nur dann entfernt werden, wenn sie die Sicht stören oder als ästhetisch problematisch empfunden werden. Bei möglicherweise bösartigen Tumoren ist eine Fotodokumentation mit Spaltlampenkamera, eventuell Biopsie oder eine sofortige chirurgische Entfernung mit anschließender histologischer Untersuchung erforderlich.

Glaukom/grüner Star

Einst war das Glaukom weltweit eine der häufigsten Ursachen für den Verlust des Sehvermögens. Dank verbesserter Möglichkeiten von Frühdiagnostik und Therapie ist der grüne Star heute gut behandelbar. Es ist allerdings darauf hinzuweisen, dass ein Glaukom nur durch eine umfassende fachärztliche Untersuchung festgestellt bzw. ausgeschlossen werden kann. Ab dem 40 Lebensjahr empfehlen wir daher eine jährliche Vorsorgeuntersuchung!

Es treten unterschiedliche Formen des Glaukoms auf – allem gemein ist, dass sie zur Schädigung und zum Verlust von Sehnervenfasern führen können. Nach Diagnose eines Glaukoms wird meist eine Tropftherapie mit entsprechenden Präparaten verordnet. In einzelnen Fällen müssen operative Eingriffe durchgeführt werden.

Dr. Stefan Makk ist Ihr Spezialist für operative Eingriffe am Auge in Graz und Oberwart (Bezirk) – kontaktieren Sie uns zur Terminvereinbarung!

Schlupflid

Als Schlupflid wird überschüssiges, schlaffes Hautgewebe im Oberlidbereich bezeichnet. Es wird von vielen Betroffenen als kosmetisch störend empfunden und kann auch zu einer Gesichtsfeldeinschränkung führen. Bei medizinischer Notwendigkeit des Eingriffes werden die Kosten von der Sozialversicherung übernommen, im Falle einer Korrektur aus ästhetischen Gründen ist die Operation vom Patienten/der Patientin selbst zu bezahlen.

Die Operation findet unter Lokalanästhesie statt. Zunächst werden Umschlagfalte und überschüssige Haut markiert, danach wird das Anästhetikum direkt unter die Haut gespritzt. Mithilfe eines Skalpells wird das überschüssige Hautgewebe entfernt. Kleine Blutungsherde werden verödet und das Wundgebiet wird mit einem dünnen Faden vernäht. Nach dem Eingriff muss eine Stunde ein Druckverband getragen werden. In den ersten Wochen danach sollten Patientinnen und Patienten sich körperlich schonen, darüber hinaus muss die Wunde 3 x täglich mit einer antibiotischen Salbe versorgt und mehrmals gekühlt werden.

Grauer Star/Katarakt

Als grauer Star wird eine Trübung der körpereigenen Linse im Auge bezeichnet. Diese Trübung kann angeboren, traumatisch, stoffwechselstörungs- oder altersbedingt auftreten. Betroffene bemerken häufig verschwommenes Sehen, Lichtempfindlichkeit oder klagen darüber, dass die Brillenstärke nicht mehr ausreicht. Eine angeborene Katarakt sollte so schnell als möglich operiert werden – bei allen anderen Erscheinungsweisen ist die Ratsamkeit einer Operation nach individuellen Gesichtspunkten zu beurteilen.

Die Kataraktoperation gilt als häufigste und risikoärmste Operation im Bereich der Augen. Patientinnen und Patienten können die Klinik in aller Regel bereits wenige Stunden nach dem Eingriff wieder verlassen. Der Eingriff selbst erfolgt völlig schmerzfrei unter Tropfanästhesie. Am Rand der Hornhaut wird ein 3 mm langer Schnitt gemacht, die Linse mit Ultraschall zerteilt und abgesaugt. In den Kapselsack wird eine künstlich gefaltete Linse implantiert, die sich danach entfaltet und ein Leben lang genutzt werden kann.

Als Notfallpatientin bin ich sehr nett behandelt worden. Sehr nette Assistentinnen und der Arzt selbst sehr kompetent! Leider durch Kinder ein bisschen laut im Wartebereich. Wartezeiten auch in Ordnung! Endlich konnte mal jemand helfen!

- Rucka M.

Großes Lob an das Team sehr nett am Telefon und sehr bemüht einen schnellen Termin zu bekommen! Heute in der Praxis gewesen und es war alles sehr, sehr lobenswert! Keine lange Wartezeit, sehr nette Damen und sehr netter Arzt. Mein Sohn hat sich wohl gefühlt.

- Julia B.

Finden Sie uns

Jetzt Termin vereinbaren

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Ordination Graz

Augenzentrum Dr. Makk
Alle Kassen und Privat
Brauquartier 5, Top2 (neben dem SPAR-Markt)
8055 Graz
+43 316 24 30 10
augenzentrum@makk.at

Öffnungszeiten:

MO 6.00 – 20.00 Uhr
DI 6.00 – 14.00 Uhr
MI 14.00 – 20.00 Uhr
DO 6.00 –  20.00 Uhr
FR 6.00 – 12.00 Uhr

Ordination Pinkafeld

Augenzentrum Dr. Makk
Wahlarzt
Hauptplatz 2
7423 Pinkafeld
+43 3357 4 38 55
pinkafeld@makk.at

Öffnungszeiten:

DI 15.00 – 20.00 Uhr
MI 6.00 – 12.00 Uhr
FR 15.00 – 20.00 Uhr
SA 6.00 – 12.00 Uhr